PrepMaster Core

Der PrepMaster Core gewährleistet höchste Funktionalität, eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche und einfache Skalierbarkeit. Hierbei setzt HERZOG auf eine offene Programmstruktur, welche nicht nur die einfache Integration von HERZOG Komponenten, sondern auch von Fremdmaschinen, Analysegeräten und Level- 2- Systemen ermöglicht.

Probenmanagement

PM Core wurde speziell für die Anforderungen der Probenvorbereitung entwickelt. Entsprechend ist das gesamte PM- Softwarekonzept auf das Probenrouting von der Probennahmestelle bis zum Analysegerät ausgerichtet. Dies ermöglicht eine schnelle und prozesssichere Vorbereitung aller unterschiedlichen Probentypen sowie eine effiziente Bearbeitung großer Probenzahlen und Spitzenlasten. Prioritätsmanagement mit unterschiedlichen Prioritätsstufen ist tief in der Softwarestruktur implementiert.

Schnittstelle
HERZOG kooperiert mit nahezu allen wichtigen Herstellern von Automatisierungskomponenten. PM Core wird mit zahlreichen „out of the box“- Schnittstellen zu Drittgeräten, Handling- Systemen, Analysegeräten (XRF, OES,  CNS, radioaktive Messung uvm.) und Sensoren (Waagen, Korngrößenmessgeräte, Optische Systeme etc.) ausgeliefert, so dass die optimale Anlagenkonfiguration für Ihren Anwendungsfall schnell und unkompliziert zusammengestellt werden kann. Die Konfiguration neuer Interfaces und Treiber ist ebenfalls problemlos möglich. Die langjährige Erfahrung mit Level 2 Systemen ermöglicht die nahtlose Einbindung des PM Core in Ihre bestehenden IT-Strukturen.

Benutzeroberfläche
PM Core bietet eine exzellente Übersicht über alle anstehenden, aktuellen und bereits verarbeiteten Proben. Eine übersichtliche Verwendung von Farben und Symbole verschafft Ihnen einen schnellen Überblick über den Status sämtlicher Proben, Maschinen und Prozesse. Alle relevanten Informationen und Funktionen sind nur einen Mausklick entfernt und bieten Drill- Down- Listen für einen Direktzugriff auf detaillierte Daten und Parameter. Natürlich können alle Ansichten nach Ihren Wünschen konfiguriert werden.

Konfigurierbarkeit
Mit Hilfe der neuen integrierten Entwicklungsumgebung PM IDE können Konfigurationsdateien und Routinglisten für die Automationsabläufe sehr leicht zusammengestellt werden. Kleinere Veränderungen der Automationsabläufe können sogar durch den Bediener selbst vorgenommen werden. PM IDE ist mit einer umfangreichen Bibliothek an fertigen Treibern und Schnittstellen ausgestattet, Subroutinen für die Probensteuerung können einfach per Drag & Drop hinzugefügt werden. Sanity Checks jeder Modifikation verhindern, dass logische oder formale Fehler beim Probenrouting auftreten können.

Anpassungsfähigkeit
PM Core ist ein in jeder Hinsicht adaptives und responsives System. Aufgrund von Sensor- und Analysedaten kann das Probenrouting im Worksheet online modifiziert werden. Um nur einige Beispiele zu nennen: Wenn die ausgewählte Probenvorbereitung nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt, können automatische andere Prozesse oder „Rezepte“ gestartet werden. Im PM Core integrierte optische Analysesysteme machen es möglich, z.B. bei Stahlproben den optimalen Funkenpunkt für die Emissionsspektroskopie zu definieren. Das Verhalten von Handling- Systemen wie z.B. Robotern wird automatisch an die neue Situation angepasst.

Service
PM Core bietet eine umfassende Palette an sicheren Telediensten wie Remotezugriff, Remotediagnosen oder Remotewartung. Um Ausfallzeiten Ihres Labors zu vermeiden, unterstützt PM Core sowohl einen Backup- PC als auch die Einrichtung eines redundanten Serversystems.

PrepMaster Core Video