Umweltpolitik

 

HERZOG betrachtet Qualität, Kundenorientierung und Umweltschutz als strategische Unternehmensziele. Der verantwortungsvolle Umgang  mit den natürlichen Ressourcen und die Auswirkung unserer Produkte und deren Herstellung auf die natürlichen Lebensgrundlagen kommt eine immer größere Bedeutung zu. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und räumen den Nachhaltigkeitsgedanken sowohl in der Produktion als auch in der Produktentwicklung einen hohen Stellenwert ein:

  • Aktiver und gestaltender Umweltschutz: Bei der Herstellung unserer Produkte folgen wir dem Stand der Technik und erfüllen ökologische und sicherheitsrelevante Anforderungen bei optimaler Wirtschaftlichkeit. Wir übernehmen die Verantwortung hinsichtlich des Umweltschutzes für all unsere Produkte, Dienstleistungen und sonstigen Geschäftsaktivitäten.
  • Ressourcenschonung: Soweit es mit den Anforderungen unserer Kunden vereinbar ist, werden wir Produkte, Technologien und Abläufe unter Umweltgesichtspunkten entwickeln und verbessern und die Umweltauswirkungen auf der gesamten Prozesskette so gering wie möglich halten.

Daher betreiben wir ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001.

Konkrete Maßnahmen sind für uns eine kontinuierliche Verbesserung des Abfallmanagements mit dem Ziel der konsequenten Abfallvermeidung in der gesamten Produktionskette und einer Optimierung der Abfalltrennung. Wir investieren stetig in die Energieeffizienz unserer Maschinen und Gebäude. Mit den überwiegend regionalen Zuliefern achten wir auf die Vermeidung von unnötigen Wegen durch Bündelung von Bestellungen und Reduzierung von Reklamationen. Unsere Produkte sind langlebig konstruiert und haben durch einen hochwertigen Service beim Kunden eine hohe Einsatzverfügbarkeit. Am Ende des Lebenszyklus achten wir auf eine hohe Recyclefähigkeit.